Zuckerfrei

Schokolade ohne Zucker selber machen: 4 leckere vegane Rezepte

Schokolade ohne Zucker selber machen

Ist es nicht der Wahnsinn, was eine gesunde Ernährung manchmal kostet? Gerade aus zuckerfreien Lebensmitteln wird ganz schön Profit geschlagen. Wer das nicht möchte, muss sich seine Schokolade ohne Zucker selber machen! Und das geht tatsächlich ganz einfach!

Hast du erst einmal alle Utensilien beisammen, ist die DIY-Schokolade wesentlich günstiger! Außerdem kannst du so ganz auf deine individuellen Geschmacksvorlieben eingehen. Was du alles brauchst und die Rezepte für drei verschiedene Sorten zuckerfreier Schokolade findest du in diesem Beitrag! Vegan ist die Schokolade obendrein natürlich auch noch! Los geht’s!

DIY Schokolade

Schokolade ohne Zucker selber machen: Die Basis

Kakaobutter

Um deine Schokolade selber zu machen, brauchst du erstmal die Grundzutat: Kakaobutter. Sie wird aus der Kakaobohne hergestellt. Kakaobutter ist nicht etwa schokoladenbraun, sondern hellgelb, wie normale Butter. Sie enthält zu einem Drittel ungesättigte Fettsäuren. Die restlichen zwei Drittel der Kakaobutter sind gesättigte Fettsäuren, weshalb sie bei Raumtemperatur fest bleibt.

Ich rate dir dazu, Kakaobutter-Chips* zu verwenden. Sie lassen sich sehr einfach dosieren und erleichtern es dir ungemein, deine Schokolade ohne Zucker selber zu machen.

Kakaopulver

Das Kakaopulver* gibt deiner selbstgemachten Schokolade ihre braune Färbung und ihren unvergleichlichen Schokoladengeschmack.

Zuckerfreie Süße

Deine Schokolade ist jetzt fett und schokoladig aber die Süße fehlt. Da wir auf Zucker verzichten möchten, kannst du dir entweder die Süße von Früchten zunutze machen oder auf Zuckerersatz mit einem niedrigen glykämischen Index zurückgreifen wie zum Beispiel Xylit* oder Erythrit*. Der niedrige GI sorgt dafür, dass dein Blutzuckerspiegel langsam ansteigt. Das verhindert, dass du direkt wieder Lust auf Süßes hast.

Schokoladen-Förmchen

Deine Schokolade ist fertig. Jetzt musst du sie nur noch in Form bringen. Um Schokolade ohne Zucker selber zu machen, benutzt du am besten Silikonförmchen*. Es gibt sie in unterschiedlichen Variationen, Farben und Formen. Das Silkon sorgt dafür, dass du deine Schokolade sehr einfach aus der Form holen kannst, sobald sie abgekühlt ist.

Übrigens kannst du mit den Formen auch prima diese veganen, zuckerfreien Gummibärchen machen. Die Investition lohnt sich also!

Alternativ – und wenn sich alles in dir gegen Silikonformen sträubt – kannst du auch ein Backblech mit Backpapier auslegen und die heiße Schokolade vorsichtig drauf gießen.

Schokoladen Formen

Schokolade ohne Zucker selber machen:

Das Basis-Rezept

Zutaten:
  • 200 g Kakaobutter
  • 20 g Xylit
  • 25 g Kakaopulver
Zubereitung:

Lasse die Kakaobutter im Wasserbad schmelzen. Jetzt kannst du Xylit und Kakaopulver unterrühren bis eine homegene, schokobraune Masse entstanden ist.

Deine flüssige Schokolade gibst du nun in die Förmchen oder auf das Backpapier. Lasse die Schokolade nun gut auskühlen. Am besten klappt das im Kühlschrank. Weil das Hineinstellen aber mitunter eine ziemliche Sauerei werden kann, lasse ich die Schokolade meist an der Luft abkühlen bis sie etwas hart ist. Danach kannst du sie gefahrlos in den Kühlschrank stellen.

Ist die Schokolade abgekühlt, löst du sie vorsichtig aus der Form oder vom Backpapier und kannst dich anschließend dem Genuss der selbstgemachten zuckerfreien Schokolade hingeben.

Schokolade ohne Zucker selber machen

Schokolade ohne Zucker selber machen: Die individuelle Gestaltung

Soweit zu der Basis, um deine Schokolade ohne Zucker selber zu machen. Alle weiteren Zutaten sind optional und geben der Schokolade ihren individuellen Geschmack. Experimentiere hier gerne mit Trockenfrüchten, Nüssen, Nussmusen und Gewürzen! Tob dich aus! Es ist (fast) nichts unmöglich.

Hier kommen drei Rezeptvariationen zum Nachmachen und zur Inspiration für dich!

Cremige Mandel-Quinoa Schokolade

  • 100 g Kakaobutter
  • 15 g Xylit
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 EL Mandelmus
  • 10 g gepuffter Quinoa

Lasse die Kakaobutter im Wasserbad schmelzen. Jetzt kannst du Xylit und Kakaopulver unterrühren bis eine homegene, schokobraune Masse entstanden ist.

Rühre anschließend das Mandelmus unter. Es sorgt dafür, dass deine Schokolade schön cremig wird. Keine Sorge, wenn es nicht ganz glatt wird. Mandelmus ist ein bisschen tricky und lässt sich schwer glatt rühren. Die übrigen Flöckchen des Mandelmuses machen sich geschmacklich aber ausgezeichnet in der fertigen Schokolade.

Deine flüssige Schokolade gibst du nun in die Förmchen oder auf das Backpapier. Streue anschließend den gepufften Quinoa gleichmäßig über die noch warme Schokolade.

Lasse die Schokolade gut auskühlen. Am besten klappt das im Kühlschrank. Weil das Hineinstellen aber mitunter eine ziemliche Sauerei werden kann, lasse ich die Schokolade meist an der Luft abkühlen bis sie etwas hart ist. Danach kannst du sie gefahrlos in den Kühlschrank stellen.

Schokolade ohne Zucker selber machenEnergiereiche Goji-Erdnuss-Schokolade

  • 100 g Kakaobutter
  • 20 g Erythrit
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 EL Erdnussmus
  • ca. 15 g Goji-Beeren (aus Bio-Anbau!)

Vorweg: Bitte achte darauf, dass deine Goji-Beeren aus Bio-Anbau stammen. Da viele der verkauften Beeren sehr stark mit Pestiziden belastet sind.

Lasse die Kakaobutter im Wasserbad schmelzen. Jetzt kannst du das Erythrit und Kakaopulver unterrühren bis eine homegene, schokobraune Masse entstanden ist.

Rühre anschließend das Erdnussmus unter. Es sorgt dafür, dass deine Schokolade schön cremig wird. Erdnussmus ist etwas besser zu verrühren als bspw. Mandelmus und gibt deiner Schokolade eine lecker cremige Erdnussnote.

Deine flüssige Schokolade gibst du nun in die Förmchen oder auf das Backpapier. Verteile anschließend die Goji-Beeren gleichmäßig über die noch warme Schokolade. Das sieht schöner aus, als wenn du sie schon vorher unterrührst. Was du aber auch tun kannst, wenn du das möchtest.

Schokolade ohne Zucker DIY

Lasse die Schokolade gut auskühlen. Am besten klappt das im Kühlschrank. Weil das Hineinstellen aber mitunter eine ziemliche Sauerei werden kann, lasse ich die Schokolade meist an der Luft abkühlen bis sie etwas hart ist. Danach kannst du sie gefahrlos in den Kühlschrank stellen.

Schokolade Weihnachtsgeschenk

Fruchtig würzige Dattel-Zimt-Schokolade

  • 200 g Kakaobutter
  • 30 g Erythrit*
  • 4 EL Kakaopulver
  • 1 1/2 TL Zimt
  • 6 Datteln

Lasse die Kakaobutter im Wasserbad schmelzen. Jetzt kannst du Erythrit, Kakaopulver und Zimt unterrühren bis eine homegene, schokobraune Masse entstanden ist.

Zerkleinere die Datteln im Mixer oder via Hand und rühre sie in die flüssige Schokolade.

Anschließend gibst du die Masse in die Förmchen oder auf ein Backpapier.

Lasse die Schokolade gut auskühlen. Am besten klappt das im Kühlschrank. Weil das Hineinstellen aber mitunter eine ziemliche Sauerei werden kann, lasse ich die Schokolade meist an der Luft abkühlen bis sie etwas hart ist. Danach kannst du sie gefahrlos in den Kühlschrank stellen.

Zuckerfreie Schokolade selber machen

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht. 

2 Gedanken zu „Schokolade ohne Zucker selber machen: 4 leckere vegane Rezepte

Kommentar verfassen