Es gibt Neuigkeiten aus der zuckerfreien Schlemmerkiste. Und was für welche! Ursprünglich ging es mir nur darum endlich mal einen Käsekuchen in vegan zu backen, denn das hatte ich bis dato tatsächlich noch nie getan. Aber wenn Backen, dann natürlich zuckerfrei und weil mir ein normaler Käsekuchen zu langweilig war, schob ich noch eine leckere (vegane) Beeren-Käseschicht dazwischen.

Lass dich nicht abschrecken – so schwer zu machen ist der Käsekuchen in vegan nicht! Probiere es aus und berichte mir gerne, wie er dir geschmeckt hat! 🙂

Käsekuchen vegan

Und das Ganze klappt so:

Zwei-Schichten-Käsekuchen vegan & zuckerfrei

Du brauchst für den Teig:
  • 300 g Mehl
  • 150 g Margarine
  • 3 TL Weinsteinbackpulver
  • 3-4 EL Kokosblütensirup
und für die Füllung:
  • 100 g Margarine
  • 750 g Sojaquark (oder über Nacht abgetropfter Sojajoghurt)
  • 200 ml vegane Sahne
  • 50 g Xylit
  • abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 2 EL Apfelmark
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 4 EL Beeren deiner Wahl
Zubereitung:

Als erstes die Zutaten für den Teig verkneten und in eine 28er-Springform pressen. Dabei ziehst du einen gleichmäßigen Rand hoch.

Für die Füllung die Margarine schmelzen und alle Zutaten bis auf die Beeren zu einer glatten Masse verrühren. Die Quarkfüllung halbieren.

Die Beeren pürieren und unter die eine Hälfte der Quarkmasse rühren. Je nach Süße der Beeren kannst du noch mit ein wenig Xylit nachsüßen.

Die Beerenmasse in die Springform gießen und das Ganze bei 160 Grad ca. 40 Minuten lang backen.

vegane Käsekuchenschicht

Anschließend etwas abkühlen lassen und die zweite Quarkschicht ergänzen. Nochmals bei 160 Grad ca. 30 Minuten backen.

Vollständig abkühlen lassen, noch mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen und anschließend genießen.

Käsekuchen vegan und zuckerfrei

Achtung: Die Backzeiten können je nach Ofen variieren. In verschiedenen Öfen hatte ich bei Kuchen, die ich regelmäßig backe, völlig verschiedene Backzeiten. Also am besten immer ein Auge auf den Ofen haben und ggf. die Backzeit verkürzen oder verlängern.

Käsekuchen vegan

Lass es dir schmecken! 🙂

Hier findest du übrigens weiteres veganes und zuckerfreies Naschwerk. Und danach, verrate mir doch mal: Welcher ist dein zuckerfreier Lieblings-Kuchen?

2 Kommentare »

Kommentar verfassen