Aus dem Vorrat gekochtKräuter & Co.The ChallengeWie bekomme ich das Gemüse ins Kind?

Finnisch & vegan: Nokkoskeitto – finnische Brennnesselsuppe

English translation

Kein frisches Gemüse mehr im Haus und einkaufen ist zur Zeit auch irgendwie blöd? Dann nimm doch das was dir die Natur gerade massig bietet: Brennnesseln!

Ich bin überrascht und begeistert zugleich, denn: Mein Söhnchen liebt sie in allen Variationen! Sobald wir einen Wald betreten, was derzeit fast täglich der Fall ist, fordert er mich sehr eindringlich auf Brennnesseln zu sammeln. Das leckere Kraut selbst zu pflücken, dafür reicht die Liebe dann doch nicht aus. Deshalb muss Mama ran. Ich sammle Brennnesseln mit einem Beutel in der Hand, so bleiben auch meine Finger von dem unangenehmen Brennen verschont. Handschuhe gehen natürlich auch aber ich bin da eher der pragmatische Typ.

Brennesselsuppe

Brennnesseln sind nicht nur lecker, sie sind auch mega gesund. Wusstest du, dass sie mehr Vitamin C als Zitrusfrüchte enthalten? Krass oder? Mineralien wie Eisen, Kalium und Magnesium und sekundäre Pflanzenstoffe wie Flavonoide stecken ebenfalls im Kraut. Außerdem können Brennnesseln mit jeder Menge Eiweiß punkten. Sie enthalten tatsächlich ähnlich viel Eiweiß wie Hülsenfrüchte.

Auf der Suche nach ein paar neuen Rezeptideen mit dem ich meinen kleinen Brennnesselfan glücklich machen kann, bin ich vor Kurzem in Finnland gelandet. Dort gibt es eine traditionelle Brennnesselsuppe, die ich dir heute vorstellen möchte. Sie ist schnell und einfach gemacht und lecker schmeckt sie natürlich auch. Mein Sohn bestätigt dies gerne jedem der es hören oder auch nicht hören mag! 😀

Nokkoskeitto – finnische Brennnesselsuppe

Zutaten:
  • 4 große Handvoll Brennnesselblätter
  • 2 EL vegane Butter oder Sonnenblumenöl
  • 3 EL Weizenmehl
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Hafermilch (oder eine andere Milchalternative)
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • eine Prise Zucker oder Xylit
Zubereitung:

Die Brennnesselblätter waschen und wenige Minuten in Salzwasser kochen. Anschließend durch ein Sieb geben und gut abtropfen lassen.

Das Fett in einem Topf heiß werden lassen. Das Mehl darin kurz anschwitzen und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Dabei mit einem Schneebesen glatt rühren. 10 Minuten kochen.

Hafermilch hinzugeben und mit einem Stabmixer pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zucker/Xylit abschmecken.

Original & vegetarisch: In Finnland wird diese Suppe original mit hartgekochten Eiern serviert.

Brennnesselsuppe

Nauti ateriasi!

4 Gedanken zu „Finnisch & vegan: Nokkoskeitto – finnische Brennnesselsuppe

    1. Lieben Dank dir! Soweit ich weiß sind alle Brennnesselarten essbar. Schau nur mal, ob du sie nicht zum Beispiel mit Taubnesseln oder anderen Nesselgewächsen verwechselst. Die sind auch ungiftig aber schmecken anders! 😉

Kommentar verfassen